Aktionswoche „Naturwissenschaften“

Posted on Posted in Allgemein

Aktionswoche der Naturwissenschaften
im Marienkindergarten in Clarholz

Im Rahmen einer Aktionswoche rund um das Thema Naturwissenschaften, haben sich die Jungen und Mädchen im Alter von zwei bis sechs Jahren vom 08.03. bis 12.03.2021 weitergebildet. Die Kinder hatten die Möglichkeit an jedem Tag zu einem anderen Thema zu experimentieren. In Kleingruppen konnten die Kinder neue Erfahrungen im Bereich Magnetarchitektur, Jumbo-Statik, große Pisa-Steine uvm. sammeln. Das Projekt wurde gemeinsam mit Herrn Stückerjürgen vom Workshopteam RS aus Rietberg geplant und gemeinsam mit Nina Marhofen durchgeführt. Ein ganz besonderer Dank richtet sich an die Osthushenrich Stiftung aus Gütersloh, die die Aktionswoche finanziell unterstützt hat. Zudem hat die Volksbank aus Clarholz einen Betrag gespendet, um die Aktionswoche möglich zu machen.
So konnte den Kindern in der aktuellen Corona-Situation ein bisschen Abwechslung geboten werden, die sie dankend angenommen haben. Die Kinder waren begeistert von den vielfältigen Erfahrungsmöglichkeiten, bei denen sie sich immer wieder die Fragen stellten „Was weiß ich schon? Was kann ich schon? Was mache ich besonders gern?“. Besonders gut hat den Kindern der Workshop  BlueMann Boom gefallen. Hier haben die Kinder mit unterschiedlich langen Rohren Töne erzeugt, indem sie die Rohre auf Oberschenkel, Handfläche oder auf den Boden trommelten. So konnte die Kindergruppe gemeinsam einen Rhythmus trommeln. Zudem kamen die verschiedenen Konstruktionsbausteine in Form von Magneten, Moosgummi oder Holz gut an. Hier haben die Kinder frei konstruiert und sich im räumlichen Denken ausprobiert. Indem sie abzählten, wie viele Steine sie bereits aufeinander gestapelt hatten, bildeten sich die Kinder mathematisch weiter.
Da die Aktionswoche bei den Kindern so gut ankam, werden wir im Mai einen Entdeckertag für die angehenden Schulkinder durchführen, bei dem sie mit Robotern mit Freude an das Programmieren herangeführt werden.